Kulturnachrichten aus Ober-Ramstadt

Neujahrsspaziergang mit dem Verein für Heimatgeschichte

Es geht auf den Schloßberg bei Nieder-Modau

Martel Döring

Auf den Spuren von Raubrittern wandert der Verein für Heimatgeschichte Ober-Ramstadt am Neujahrstag (1.1.2018). Ziel ist das auf 280 m Höhe gelegene Burggelände der früheren Burg auf dem Schloßberg bei Nieder-Modau.

Dank Michael Knopp, der die Führung durch den Burggraben auf das Plateau übernommen hat, werden die gewaltigen Ausmaße sichtbar. Sie sind vergleichbar mit denjenigen der Feste Otzberg.

Auf dem Plateau werden die Ursprünge der Burg und deren wechselvolle Geschichte bis zur Zerstörung illustriert vorgetragen. Sprecher sind Klaus Mangold und Reinhold Reinmöller. Besonders umstritten ist die Zerstörung der Burg – vermutlich im Jahre 1382, als „Reisige“ der Städte von Worms, Mainz, und Frankfurt ins Modautal zogen und eine Spur der Verwüstung aktenkundig hinterließen. Ob dabei die große Frankfurter Steinbüchse oder Wurfmaschinen der Burg den Garaus machten, ist nicht vollständig dokumentiert.

Diese und ähnliche Mutmaßungen können anschließend nach Einkehr in die Lichtenbergschänke bei Kaffee und Kuchen vertieft werden.

Der „Spaziergang“ beginnt um 13:30 Uhr an der Schlossmühle. Die Veranstalter empfehlen die Anreise mit dem O-Bus. Eine mögliche Abfahrtszeit wäre um 13:12 Uhr ab Haltestelle Rathaus in Ober-Ramstadt. Parkplätze sind bei der Schlossmühle nur in begrenzter Anzahl vorhanden. Auf jeden Fall bitten wir auf gutes Schuhwerk zu achten.

Liebe Pizza-Freunde,
Ab sofort biete ich Ihnen glutenfreie Pizza. Ich freue mich
über Ihren Besuch!
Auch zum Mitnehmen!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________